„Grüner Tee“:

Dass „Grüner Tee“ ein Heilmittel gegen eine Vielzahl von körperlichen und seelischen Beschwerden ist, weiß man im fernen Osten schon seit vielen tausend Jahren. „Grüner Tee“, das duftende Lebenselixier, genießen heute viele anstelle von schwarzem Tee. Grün- und Schwarzer Tee stammen grundsätzlich von der gleichen Pflanze. Der Unterschied liegt in der Fermentation.

Bei der Herstellung des Grünen Tees werden die Blätter nach der Pflückung vorsichtig gedämpft und getrocknet. Dabei dürfen die Blätter nicht brechen, damit kein Zellsaft austreten kann. Grüner Tee wird sofort nach dem Pflücken und Welkenlassen der Blätter erhitzt bzw. gedämpft. Dadurch werden die Fermente (Enzyme) unterdrückt, die beim Schwarzer Tee für die Oxidation und die dunkle Blattfarbe sorgen. Durch diese schonende Verarbeitung wird, im Gegensatz zum „Schwarzen Tee“, auf die Fermentation verzichtet. Dadurch behält der Grüntee sehr viele seiner gesunden Bestandteile. In der mehr als 5000 Jahre alten chinesischen Teetradition sagt man ihm nach, dass er eine positive Wirkung bei Problemen wie z.B. Müdigkeit, Konzentrationsschwächen und Kopfschmerzen besitzt. Der Tee eignet sich hervorragend als Pausengetränk während und zwischen der Arbeit, da er wie kein anderer Tee den Geist erfrischt und neue Kräfte weckt.

Grüner Tee kann blumig oder leicht fruchtig schmecken, mit einer kräftigen oder einer zarten, weichen Note. Darüber hinaus lässt sich die Geschmackspalette durch Zugabe von Blüten, Früchten und Aromen erweitern. Das Aromatisieren von Tee hat eine lange Tradition. Schon im alten China wurden Blütenblätter zum Verfeinern von Tees verwendet. Der wohl bekannteste ist der Jasmintee, der schon vor tausenden von Jahren in China getrunken wurde.

Grüner Tee enthält nur ca. ein Drittel der Koffeinmenge wie Schwarzer Tee. Durch die Kombination von Koffein und Katechin ist die anregende Wirkung sehr mild und wirkt mehr auf den Geist als auf den Kreislauf.

Zubereitung: „Grünen Tee“ niemals mit kochendem Wasser überbrühen. Die ideale Wassertemperatur beträgt ca. 80 Grad. Grüner aromatisierter Tee entfaltet seine ganze Kraft am besten, wenn man ihn 2 bis 3 Minuten ziehen lässt. Man kann Grünen Tee auch zwei- bis dreimal aufgießen.